Mitglieder

Es gibt viele Gründe, den FSB Hildesheim kennen und lieben zu lernen. Ob noch jung an Jahren oder bereits Senior, ob Single oder in Gemeinschaft, alle verbindet der Spaß an Sport, Spiel und Geselligkeit.

Denn es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen!

Wir Menschen brauchen einen Ausgleich für die Herausforderungen im Alltag, sei es in der Schule oder in der Ausbildung, im Beruf oder im häuslichen Zusammenleben. Diesen Ausgleich sucht jeder für sich, in Muße oder Ruhe, bei sportlicher Aktivität oder als soziales Erlebnis in der Gemeinschaft mit anderen Menschen.
Der FSB Hildesheim bietet dazu vielfältige Möglichkeiten und Einrichtungen in seinem Sportpark auf dem Rottsberg.

Aktuelles aus dem Vereinsleben

    Besinnliche Weihnachtsstimmung in der FSB-Tenne

    Bei leichtem Regen und Plusgraden war draußen im Rottsbergwald noch nichts von Weihnachten zu spüren, drinnen in der festlich und liebevoll geschmückten Tenne schon. Zumal auch der Weihnachtsmann seinen `Niederlassungsleiter` Heiner gebeten hatte, jetzt schon einmal beim FSB vorbeizuschauen und mit süßen Leckereien für die Kleinen und spannenden Weihnachtsgeschichten alle Mitglieder auf die nahenden Festtage einzustimmen. Kaffee, Kuchen und Kekse rundeten die vorweihnachtliche Stimmung geschmacklich ab, die Gemüter wurden musikalisch durch das Duo Christa und Dieter mit Klavier, Gitarre und Saxophon gestreichelt. Und wer wollte, konnte noch von der köstlichen Feuerzangenbowle kosten, . . `aber nur einen winzigen Schluck`.
    Dank an alle Helfer, Sponsoren und Ausführende und FROHE WEIHNACHTEN!
    Text und Fotos: hajot


    Apfelfest im Sportpark

    Als wollte die Sonne den Sommer noch nicht gehen lassen, hatten wir bestes Wetter beim Äpfel sammeln. Mit Lore, Almut, Frank, Henry, Arne und uns Fünfen waren wir zwar nur eine kleine Gruppe, nichtsdestotrotz hatten wir sicher einen Zentner Äpfel gesammelt und verarbeitet. Zudem wurde gleich noch Platzpflege betrieben, da wir die alten, fauligen Äpfel auch mit auflasen und entsorgten. Vielleicht wird der Wurmbefall dadurch nächstes Jahr ein bisschen weniger.

    Die gesammelten Äpfel, teilweise so schön wie aus einem Grimm-Märchen, wurden dank geliehener Saftpresse zu sehr leckerem Apfelsaft gepresst. Diese war leichter zu bedienen als gedacht, wodurch auch die Kinder kräftig mithelfen konnten. Weiter wurden Kuchen und Bratäpfel gebacken. Von den Bratäpfeln waren so viele vorhanden, dass mancher abends noch zum Oktoberfest einen genießen konnte.

    Es war eine schöne Veranstaltung. Ich danke, den Leuten, die mitgeholfen haben sie so schön werden zu lassen, dass ich sie nächstes Jahr wiederholen möchte.
    Vielleicht dann ja mit etwas mehr Beteiligung, aber auf jeden Fall wieder mit sehr leckeren Äpfeln!

    Sebastian F. samt Familie


    Oktoberfest in der Tenne

    Zum Ausklang des goldenen Sommers feierten die FSB`ler in der Tenne ihr diesjähriges Oktoberfest, zünftig mit Weißwurst, Hähnchen und Brezeln. Eine `Maß` kam zwar nicht zum Trinkeinsatz, dafür reichte die Stimmung der Feiernden aber fast an das Original heran.

    Foto: Hellmut F.


Kommentare sind geschlossen.