Boule / Pétanque

Eine Sportart mit großer Fangemeinde im FSB

Boule / Pétanque beim FSB Hildesheim
Pétanque kann in unserem Sportpark bei fast jedem Wetter gespielt werden.
5 Bahnen laden zum Spiel mit den Stahlkugeln ein.
Für Interessierte am Pètanque in Hildesheim, quasi zum Schnuppern, hat unser Robert Vereinskugeln.

Ansprechpartner: Robert Fey
E-Mail: petanque@fsbhildesheim.de

C-Trainer: Klaus-Dieter Gwiasda
E-Mail: klaus@gwiasda.eu


Spielzeiten in der Saison

  • Samstags 15:00 Uhr
  • Sonntags 15:00 Uhr
  • Dienstags Training 18:00 Uhr
  • Freitags 16:00 Uhr Liga-Training
  • Ansonsten jederzeit nach Lust und Laune

Die offiziellen Pétanque-Regeln beim Deutschen Pétanqueverband
Kurzfassung der Regeln als PDF

    Rosi und Peter gewinnen Nacht-Pétanque-Turnier

    Am 24. August startete zum ersten Mal ein Nachtpétanque-Turnier auf der mit Flutlicht neu ausgestatteten Pétanqueanlage. Es ließen sich 32 Spieler, alle in Nachtbekleidung, in die Teilnehmerliste eintragen. Damit reichte der Platz auf den fünf beleuchteten Pétanquebahnen nicht mehr für alle aus. Kurzfristig wurde noch eine sechste beleuchtete Bahn geschaffen.

    Nachdem Spieler und Interessierte sich vorher mit Gegrilltem gestärkt hatten, eröffnete Robert um 21 Uhr das Turnier. Die Beleuchtung wurde erstmals für ein Turnier eingeschaltet. Anschließend übergab er die Spielleitung an Jörg. Nach einer kurzen Erläuterung des Spielmodus Supermêlée hat dieser per Losverfahren jedem Spieler seine Bahn zugewiesen und die Spiele konnten beginnen.

    Es wurden drei Durchgänge mit einer Spielzeitbegrenzung von je 60 Minuten gespielt. So konnte noch in der Geisterstunde – kurz vor 1:00 Uhr – die Siegerehrung vorgenommen und die Preise übergeben werden. Sieger mit drei Siegen und 26 Differenzpunkten wurde Neumitglied Daniel W. vor Peter und Rosi B. Die ersten Drei  wurden mit je einer Kerze durch den Spielleiter belohnt.

    Das Turnier insgesamt war ein großer Erfolg. Denn es traten viele Teilnehmer an, die vorher noch nie Boulekugeln in ihren Händen gehalten hatten. Und Spaß gemacht hat es allen, auch dank einer großzügigen Getränkespende zu nächtlicher Stunde.

    Jörg W.

    Foto: Klaus Gwiasda


Kommentare sind geschlossen