Volleyball


Im FSB wird schon seit vielen Jahren Volleyball gespielt. In der Saison im Sportpark auf dem Rottsberg, in der übrigen Zeit in der Halle.

Wer Spaß am Volleyball und Beachvolleyball hat, ist bei uns herzlich willkommen.

 

Volleyball beim FSB

1.    Im Winterhalbjahr  

  • Zwei Mannschaften nehmen am Spielbetrieb der Hobbyrunde für Mixed-Mannschaften teil und kämpfen an den Trainingsabenden um Punkte gegen andere Teams. Trainingszeit ist montags von 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr in der Sporthalle des Andreanums.
    Ansprechpartner: Uwe Köhler (best4koehlis@t-online.de).
  • Eine dritte Gruppe trifft sich donnerstags, ebenfalls in der Sporthalle des Andreanums und spielt dort von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr.
    Ansprechpartner: Kurt Fischer (kurtfischer.hi@t-online.de)

 

2.    Im Sommerhalbjahr

  • Der FSB verfügt über zwei herrlich gelegene Beachplätze im Sportpark, auf denen im Sand versucht wird, den Volleyball zu bändigen. Abhängig von der Wetterlage wird grundsätzlich montags ab 18 Uhr gebeacht. Alternativ, insbesondere bei schlechtem Wetter, wird die Halle des Andreanums (s. oben) genutzt. An anderen Wochentagen bzw. am Wochenende wird nach Absprache gespielt.

Bei uns wird in gemischten Teams agiert. Herren und Damen erfreuen sich gemeinsam am Spiel. Von Anfängern bis erfahrenen Vereinsspielern sind alle Leistungsgruppen vertreten.

Berichte aus unserer Volleyball-Sparte

    Volleyball Staffel A + B

    Am Montagabend, den 18.03.2019 trafen sich die Volleyballer des FSB I und FSB II zu Punktspielen in der Sporthalle des Andreanumgymnasiums. An den Seitenrändern wurden die Partien von Elke M. sowie Lothar und Kurt als Unparteiische unterstützt.

    Dem FSB I ist es erneut gelungen, Meister in der Staffel A zu werden. In diesem Jahr allerdings durch ein offensichtliches Wimpernschlagfinale im direkt Duell am letzten Spieltag gegen das Team aus Brunkensen. Durch den knappen 95:84 Sieg mit 3:1 Sätzen mussten die Satzpunkte über die Meisterschaft entscheiden. Dabei haben die FSB`ler dann das bessere Ende für sich verbuchen und die Meisterschaft einfahren können. Dazu unseren herzlichen Glückwunsch! Verschwiegen werden soll jedoch nicht, dass der eigene Kader der Mannschaft FSB I derart dünn ist, dass sehr leistungsstarke Unterstützung, im Finale von Gesche, Elias und Andre, erforderlich war, um die Nase vorn zu behalten. Zum erfolgreichen Team des FSB I gehören ferner:  Berti Klemperer, Volker Napp, „Neueinkauf“ 🙂 Inka Steffens, Gela Niedermeyer und Spielertrainer Martin Kesting.

    Der FSB II spielte in der Staffel B am 18.März gegen Eintracht Hildesheim. Durch den Gewinn gegen Eintracht belegten sie vor dem letzten Spieltag Platz 3 von 5 in der Staffel B. Am 25.03. verlor der FSB II zwar gegen Nordstemmen, konnte aber den 3. Platz verteidigen. Herzlichen Glückwunsch!

    Dem FSB II ist es in dieser Saison gelungen, den „Fluch“ der vergangenen Spielzeiten, am Ende der Saison in die Relegation zu müssen, zu umgehen. Mit einer im Umbruch befindlichen Mannschaft konnte mit durchgehend solider Leistung aller Beteiligten die Klasse gehalten werden. Zum erfolgreichen Team des FSB II gehören insbesondere Andrea Köhler, Birte Birkholz, Rabea Rossmann sowie Neuzugang Sophia Hohls, als auch Manuel Frohns, Rainer und Jürgen Hübner sowie die Neuerwerbung Sven Friedrichs. Da auch dieser Kader durch Verletzungspech zum Ende der Saison leicht ausgedünnt war, haben Uwe Köhler und insbesondere Volker Napp, kurzfristig beim letzten Spieltag – Danke noch mal dafür – ausgeholfen. Das Team des FSB II wurde bei den Punktspielen teilweise auch durch „Kiki“ Klemperer unterstützt.Sie ist immer dann eingesprungen, wenn die Durchführung eines Punktspiels aufgrund der nicht genügenden Anzahl von Frauen im Team zu scheitern drohte.

    Fotos © H.Zielke

Merken

Kommentare sind geschlossen.