Volleyball


Im FSB wird schon seit vielen Jahren Volleyball gespielt. In der Saison im Sportpark auf dem Rottsberg, in der übrigen Zeit in der Halle.

Wer Spaß am Volleyball und Beachvolleyball hat, ist bei uns herzlich willkommen.

 

Volleyball beim FSB

1.    Im Winterhalbjahr  

  • Zwei Mannschaften nehmen am Spielbetrieb der Hobbyrunde für Mixed-Mannschaften teil und kämpfen an den Trainingsabenden um Punkte gegen andere Teams. Trainingszeit ist montags von 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr in der Sporthalle des Andreanums.
    Ansprechpartner: Uwe Köhler (best4koehlis@t-online.de).
  • Eine dritte Gruppe trifft sich donnerstags, ebenfalls in der Sporthalle des Andreanums und spielt dort von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr.
    Ansprechpartner: Kurt Fischer (kurtfischer.hi@t-online.de)

 

2.    Im Sommerhalbjahr

  • Der FSB verfügt über zwei herrlich gelegene Beachplätze im Sportpark, auf denen im Sand versucht wird, den Volleyball zu bändigen. Abhängig von der Wetterlage wird grundsätzlich montags ab 18 Uhr gebeacht. Alternativ, insbesondere bei schlechtem Wetter, wird die Halle des Andreanums (s. oben) genutzt. An anderen Wochentagen bzw. am Wochenende wird nach Absprache gespielt.

Bei uns wird in gemischten Teams agiert. Herren und Damen erfreuen sich gemeinsam am Spiel. Von Anfängern bis erfahrenen Vereinsspielern sind alle Leistungsgruppen vertreten.

Berichte aus unserer Volleyball-Sparte

    FSB-Volleyballer wieder im Punktspielbetrieb

    Die Punktspielsaison hat wieder begonnen. FSB I gestaltete sein erstes Spiel zu Hause gegen das Team des SSG Algermissen I mit 2:2 Sätzen und 85:85 Punkten in jeder Beziehung ausgeglichen. Die Algermissener waren in der vergangen Saison im vorderen Tabellenfeld zu finden. Insoweit bleibt abzuwarten, welcher Gradmesser das Spiel unserer Ersten gegen die Algermissener tatsächlich war.

    Der FSB II hat ebenfalls bereits ein Heimspiel gegen den Konkurrenten aus Wendhausen bestritten. Nach furiosem Start konnte das Team um Manuel Frohns  die Sätze 1+2 souverän gewinnen. Da man sich zu Saisonbeginn noch nicht im vollständig austrainierten Zustand befindet, schwanden die Kräfte mit zunehmender Spieldauer. Wurde der 3. Satz deutlich verloren, hatten die FSB´ler im 4. Satz lange die Nase vorn. Am Ende konnten die Gäste aus Wendhausen diesen Satz dennoch für sich verbuchen und glichen zum 2:2 Endstand aus.

    Uwe


Merken

Kommentare sind geschlossen